Little Sunshine Kindergarten

Heinrich-Wich-Straße 6
90530 Wendelstein

09129 - 72 33

Konzeptionelle Schwerpunkte in der Krippe "BEETLES"

Konzeptionelle Schwerpunkte in der Krippe „BEETLES“

Angeglichen an die konzeptionellen Schwerpunkte richten wir uns in der Krippe in erster Linie nach der individuellen Entwicklung des einzelnen Kindes. Kinder haben von Geburt an Kompetenzen und nutzen diese aktiv zur Weiterentwicklung und Weltaneignung. Kinder sind von Geburt an neugierig und auf Interaktion angelegt. Die gestaltend dabei ihre Bildung und Entwicklung aktiv mit. In unserer Einrichtung steht das Kind mit seinen individuellen Entwicklungsvoraussetzungen und seinem Drang nach Selbständigkeit und Selbstbestimmung im Mittelpunkt.
Lernen in der Krippe findet im Alltag statt. Alltagssituationen wie z.B. das Wickeln und das Einnehmen von Mahlzeiten bieten umfangreiche und wichtige Lernfelder. Diese Lernfelder werden als Schlüsselprozesse bewusst und zeitlich intensiv gestaltet.
Kinder lernen unter- und voneinander und im Austausch mit den pädagogischen Mitarbeitern. Dabei nehmen wir je nach Situation und Aktivität der Kinder eine beobachtende, unterstützende oder auch impulsgebende Rolle ein. Grundlage sind eine anregende Lernumgebung und eine partizipative Gemeinschaft.
Unser Wochenplan dient dabei zusätzlich zur Kompetenzerweiterung der Wahrnehmungsbereiche, wobei wir nach Alter und Entwicklungsstand der einzelnen Kinder differenzieren.

Tagesablauf
Unser Tagesablauf bietet den Kindern einen festen Rhythmus, gibt ihnen Struktur, Orientierung, Sicherheit und trägt dadurch zu einer gesunden Entwicklung bei.
Trotz der geplanten Einheiten des Tagesablaufes ist es uns ein wichtiges Anliegen, Begegnungen und Zeiten individuell und frei zu gestalten.
Bei der Gestaltung des Tagesablaufes gehen wir auf die Bedürfnisse der Kinder ein, sodass wir ihn entsprechend der individuellen Interessen, Essens- und Schlafgewohnheiten der Kinder im Bedarfsfall verändern.
Unsere pädagogischen Angebote und die Freispielzeit bieten den Kindern zahlreiche Möglichkeiten, ihrem Drang nach Spiel, Bewegung und Entdeckung nachzugehen.

Erholungsphase
Ein ausgewogenes Verhältnis von Aktivität und Ruhe ist ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Entwicklung. Der individuelle Rhythmus des einzelnen Kindes wird anfangs berücksichtigt.
Danach wird der Rhythmus langsam an den Tagesablauf angepasst. Die Schlaf- oder Ruhezeit beginnt um 12.00 Uhr und endet um 14.00 Uhr.
Auf die individuellen Schlafbedürfnisse des einzelnen Kindes nehmen wir Rücksicht und passen die Schlafdauer entsprechend an.
Die Schlafsituation wird anfangs von zwei Pädagoginnen begleitet, bis alle Kinder eingeschlafen sind. Danach befindet sich während der fortlaufenden Schlafenszeit immer eine Erzieherin im Schlafraum, um die stetige Betreuung der Kinder sicherzustellen.
Die Schlafräume sind abgedunkelt. Es wird großen Wert auf die Lufthygiene gelegt.

Pflege und Sauberkeitsentwicklung
Das Wickeln richtet sich ganz nach den persönlichen Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes. Zusätzlich legen wir noch feste Wickelzeiten um ca. 11.00 Uhr und nach dem Mittagsschlaf ein. Je nach Entwicklung, Interessen und Fähigkeiten werden die Kinder motiviert, sich auch mal auf die Toilette zu setzen, um langsam den Weg des Trockenwerdens einzuschlagen. Oft gelingt dies spielerisch, da sie es im Alltag bei den älteren Kindern in der Gruppe beobachten können und es sprachlich von den Erzieherinnen begleitet wird.

Eingewöhnung
Wir gestalten die Eingewöhnung nicht nach einem bestimmten Modell, sondern individuell und mit täglicher Absprache mit den Eltern. Dabei steht im Vordergrund, den Bedürfnissen der Kinder und ihren Eltern gerecht zu werden und den Kindern einen guten Start in die Krippe zu ermöglichen. Der Ablösungsprozess soll möglichst einfühlsam, schonend und mit der nötigen Zeit vonstattengehen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der körperlichen und seelischen Gesundheit jedes einzelnen Kindes!

← Elternarbeit